Wir verlassen Zentralasien

Wir verlassen Zentralasien

Unser letzter Post beschrieb, wie wir den „echten Lockdown“ hier in Taschkent erlebt haben und wie froh wir sind, in Usbekistan „gestrandet“ zu sein und nicht in Ländern mit hohen Infektionszahlen oder chaotischen Zuständen. Das ist bis heute so. Seit Mitte Mai gehen...
Wir harren der Dinge

Wir harren der Dinge

Es ist über 1,5 Monate her, dass Ihr an dieser Stelle von uns gehört habt. Es geht uns gut und es hat sich nicht viel getan. Oder doch: in die falsche Richtung: Kasachstan, wo unser VW Bus Kittymobil steht, hat in der Zwischenzeit die Visapflicht wieder eingeführt und...
Wie geht es uns?

Wie geht es uns?

In den letzten Tagen (oder Wochen?) habt Ihr uns immer wieder lieb gefragt, wie es uns geht und ob es in hier Usbekistan auch „sowas wie Kontaktverbot“ gibt. Wir dachten, wir fassen das mal für Euch zusammen, damit Ihr einen Eindruck davon bekommt, wie es in anderen,...
Zweite Reisepause: Corona sei Dank

Zweite Reisepause: Corona sei Dank

Nachdem unser letzter Blogpost „Durch Coronaviris gefangen?“ online ging, wurde es ziemlich hektisch und die Ereignisse überschlugen sich. Unsere Ausgangssituation letztes Wochenende beschrieben wir im Blog so: „(…) ein Franzose brachte den Coronavirus in die...
Durch Coronavirus „gefangen“?

Durch Coronavirus „gefangen“?

Auch hier, wo es eigentlich gar keine Coronavirus-Infizierte gibt, hält uns der Coronavirus aus Europa in Atem und zur Zeit ist nicht klar, ob und wie es für uns weiter geht und ob wir in absehbarer Zeit zu unserem VW Bus „Kittymobil“ zurück kommen. Doch...
Typhus statt Corona: entlang der Seidenstraße

Typhus statt Corona: entlang der Seidenstraße

Der letzte Blogpost endete in Samarkand in der überteuerten Unterkunft bei Chips, weil in der „Altstadt“ im Winter kein Restaurant geöffnet hat und unsere Unterkunft kein Essen anbot. Das war nicht das erste Mal, dass es Chips um Abendessen gab (zum Beispiel während...